• FRA
  • FRA
  • FRA

In der kantonalen Bildungspolitik wimmelt es aktuell von egoistischen Selbstdarstellern, die ihre Einzelinteressen durchboxen wollen und vergessen, um was es wirklich geht: Um eine qualitativ hochwertige Ausbildung für die jungen Menschen – damit alle mit guten Chancen in ihr Leben starten können.

Zum Glück gibt es auch seriöse Schafferinnen. Miriam Locher ist seit knapp zwei Jahren Landrätin und engagiert sich in der Bildungskommission, wo sie sich für eine pragmatische Umsetzung der Bildungsreformen einsetzt und sich gegen der Sparwahn der rechtskonservativen Regierung wehrt. Als Kindergartenlehrperson weiss sie, um was es geht und kennt die Auswirkung der Reformen im täglichen Leben. Auch in Bern bräuchte es mehr solche Menschen. Deshalb wähle ich sie. Und weil ich nicht will, dass die Politik in Bern immer rechtskonservativer und rückschrittiger wird, die Energiewende gestoppt und die Renten gekürzt werden, wähle ich sie auf der SP-Liste 2. Für alle statt für wenige!

Adil Koller – Co-Präsident SP Baselland

Newsletter

Möchten Sie informiert bleiben über meine politische Tätigkeiten ? Abonnieren Sie meinen Newsletter.