• FRA
  • FRA
  • FRA

Halten wir fest, der Bildungsrat entscheidet über die Stundentafel, die Lehrmittel und den Lehrplan. Er ist zusammengesetzt aus Vertreterinnen von Verbänden, Parteien, der Lehrpersonen und so weiter. Gemeinsam entscheiden diese Bildungsrätinnen was in unserer Schule gelehrt werden soll und wie unsere Bildungslandschaft aussehen soll. Der Bildungsrat wird vom Landrat gewählt und ist demnach ein demokratisch legitimiertes Gremium. Die Bildungsdirektorin ist heute schon Präsidentin des Bildungsrates und weiss sehr genau was dort besprochen wird und kann so auch Einfluss auf die Diskussionen nehmen. Gestern konnte ich nun lesen, dass dieses mehrfach vom Volk mit all seinen Kompetenzen bestätigte Gremium seine Entscheide aber im Elfenbeinturm fällen würde und es deshalb die Schaffung eines kompetenzenlosen Beratungsgrüppchen "Beirat Bildung" brauche. Nur das sei wirklich demokratisch. Dass mit der Schaffung des Beirats aber sämtliche Entscheidungskompetenzen auf eine Person, nämlich die Bildungsdirektorin oder einen zukünftigen Bildungsdirektor übergehen würden, verschweigt Landrat Degen.

Diese totale Machtkonzentration über Entscheide in unserer Bildungslandschaft bei nur einer Person erachtet er also als demokratisch. Ich teile diese Einschätzung ganz und gar nicht. Bildungsentscheide gehören in die Hände eines FachGREMIUMS, damit sie breit abgestützt sind. Bildung braucht Konstanz und Planungssicherheit. Auch deshalb dürfen die Entscheide über die Inhalte an unseren Schulen nicht bei einer Person liegen, die alle vier Jahre abgewählt werden könnte. Wo genau nun Stefan Degen die Verbesserung der Demokratie bei der Abschaffung des Bildungsrats sieht, erschliesst sich mir nicht. Im Gegenteil. Vielmehr geht es ihm und seinen Mitstreiterinnen doch darum, mit der Abschaffung des Bildungsrates auch alle unliebsamen Meinungen auszuschalten. Ich erachte die Abschaffung des Bildungsrates als gefährlich für unserer Schulen und stimme deshalb am 10.6.18 entschieden Nein zur Schaffung eines entscheidungs- und handlungsunfähigen Beirats Bildung.

Newsletter

Möchten Sie informiert bleiben über meine politische Tätigkeiten ? Abonnieren Sie meinen Newsletter.